de_DE
  • KOSTENLOSER DE VERSAND
  • KAUF AUF RECHNUNG
  • 2 JAHRE GARANTIE
Sprache
Glambou

Pflegehinweise

Bei der Pflege deines Schmucks ist es wichtig zu beachten, aus welchem Material er gefertigt ist:

  • Vergoldeter Schmuck muss vor dem Schwimmen, Duschen, Schlafen und Sport abgelegt und in einem weichen Tuch gelagert werden, um die Vergoldung zu schützen. Der Kontakt mit Seife, Lotion, Schweiß und Parfum sollte möglichst vermieden werden.

  • Silberschmuck unterliegt dem natürlichen Vorgang der Oxidation. Im Laufe der Zeit wird sich ein dunkler Belag bilden, der einfach mit einem Silbertuch oder einer weichen Zahnbürste und milder Handseife wegpoliert werden kann. Um den Vorgang der Oxidation zu verlangsamen, sollte Silberschmuck nicht in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit gelagert und der Kontakt mit Lotion, Schweiß und Parfum vermieden werden.

  • Schmuck aus 14K Gold ist am pflegeleichtesten. Er kann problemlos beim Schwimmen, Duschen und Sport getragen werden. Um ihn vor Kratzern zu schützen, sollten er jedoch bei Gartenarbeiten, beim Handwerken und Geschirrspülen abgelegt und ohne Kontakt zu anderem Schmuck oder metallischen Gegenständen gelagert werden. Auch beim Schlafen sollte er abgelegt werden, um Verformungen vorzubeugen. 

  • Naturperlen reagieren empfindlich auf den Kontakt mit chemischen Substanzen. Um den natürlichen Glanz deiner Perlen zu bewahren, sollten sie von Kosmetik, Lotion und Parfum ferngehalten und beim Putzen abgelegt werden. Um Perlen zu reinigen, können sie bei Bedarf kurz in einem Bad aus lauwarmem Wasser und milder Seife eingeweicht, abgespült und anschließend auf einem Handtuch luftgetrocknet werden.

  • Natürliche Edelsteine können mit milder Seife und einer Zahnbürste gereinigt und anschließend mit einem weichen Tuch trocken gerieben werden. Da fast alle Steine winzige Einschlüsse oder Risse aufweisen, dürfen zur Reinigung auf keinen Fall chemische Mittel oder Ultraschallbäder benutzt werden. Auch Öl, wie es z.B. in Bodylotion oder Sonnencreme vorkommt, kann in die Risse eindringen und besonders bei porösen Steinen wie etwa Amazonit zur Verfärbung des Steins führen.